Wir feiern unseren Gott

Und der HERR redete zu Mose: „Rede zu den Söhnen Israel und sage ihnen: Die Feste des HERRN, die ihr als heilige Versammlung ausrufen sollt, meine Feste sind diese: …“ 3. Mose 23,1-2

Gott gebot Israel drei große Feste im Jahr zu feiern, die sich einerseits an ihrem Kalender als Landwirte orientierten, andererseits ihnen aber gleichzeitig Jahr für Jahr die Erlösung durch ihren Gott verdeutlichten. An ihrer Anordnung sehen wir ebenfalls wieder die Liebe und Gnade Gottes zu seinem Volk. Sie sollten sich bewusst Zeit nehmen, um von der harten Arbeit Abstand zu nehmen und sich auf ihren Gott auszurichten. Der Aufruf zu einem heiligen Lebenswandel, wie wir ihn im ganzen 3. Mose Buch finden, drückt sich eben unter anderem auch durch die Feste aus, die wir feiern.

Als Christen feiern wir nicht mehr die verordneten Feste Israels, da wir wissen, dass all diese Feste nur ein Vorschatten auf das Wirkliche, auf Jesus Christus, waren (vgl. Kolosser 2,17). Dennoch können wir von Israel lernen, welche Bedeutung den Festen zur Ehre Gottes zukommen soll. Es sind eben nicht nur ein paar freie Tage im Jahr, sondern vielmehr die Höhepunkte im Jahr. Wenn wir Christen unseren Erlösergott feiern, dann schauen wir nicht nur zurück, sondern blicken auch nach vorne und warten auf die Vollendung der Heilsgeschichte. Wir feiern nicht nur das erste Kommen unseres Herrn, sondern erwarten auch seine zweite Wiederkunft in Herrlichkeit. Wir gedenken nicht nur der damaligen Auferstehung, sondern erwarten die Auferstehung am letzten Tag. An Pfingsten, der Geburtsstunde der neutestamentlichen Gemeinde, halten wir Ausschau nach dem sichtbaren Anbruch des Königreiches Gottes, das nie vergehen wird. Feste sind wichtig, weil sie willkommene Gelegenheiten sind, sich auf das Wesentliche auszurichten und Außenstehenden etwas von der Hoffnung weiterzugeben, die in uns wohnt.

Als Gottes Volk wollen wir unseren Gott und sein Erlösungswerk feiern.

Gebet: Unser Vater im Himmel, wir haben allen Grund zu Danken für deine Errettung. Hab Dank, dass wir in unserem Land die Möglichkeit haben deine Erlösung zu feiern. Erinnere uns an dein Handeln in der Vergangenheit und richte unsere Blicke auf die vollkommene Verherrlichung am Ende der Zeiten. Amen.

 

Diese Andacht ist ein Auszug aus dem Buch Leben als Gottes Volk – Tägliche Andachten aus den fünf Büchern Mose, dass beim Herold Verlag erschienen ist.