Wie kann ich für meinen Ehepartner beten?

Wenn wir für unseren Ehepartner beten, dann werden dabei die beiden wichtigsten Beziehungen unseres Lebens zusammengefügt: unser Bund mit Gott und der Bund mit unserem Ehepartner. Diese beiden Bündnisse sind Grundsteine, die noch vor dem Sündenfall gelegt wurden. Insbesondere der Ehebund dient als wichtigste Illustration, um die Heilsgeschichte zu verstehen (vgl. Eph 5,22-33). So ist es nur angemessen, dass unsere Ehen durch das Gebet gekennzeichnet sind, wie es auch bei Christus und seiner Braut, der Gemeinde, der Fall ist.

Aber genauso wie der Stolz die Sünde war, die den Bund im Garten Eden schädigte, so behindert der Stolz auch oftmals die Gebete für unseren Ehepartner. Wie oft beginne ich mein Gebet für meine Frau damit, dass ich Gott die Dinge aufzähle, der Er an ihr ändern soll. Aber die Schrift lehrt, dass wir selbst der größte Einfluss zur Heiligung im Leben unseres Ehepartners sind. Ein Ehemann, der dafür betet, seine Frau mehr zu lieben, der beständig in der Heiligung wächst, betet ein gutes Gebet und ist sich selbst die Antwort. Die größte Antwort, die Gott uns auf die Gebete für unseren Ehepartner geben mag, ist die Veränderung der eigenen Person und nicht die des Partners.

Doch natürlich ist es richtig zu fragen, wofür wir in Bezug auf unseren Ehepartner konkret beten können. 2. Petrus 3,18 ist ein guter Startpunkt:

Wachset aber in der Gnade und Erkenntnis unseres Herrn und Retters Jesus Christus!

2. Petrus 3,18

Bete für das Wachstum der Gnade im Leben deines Ehepartners, damit sein Leben von Buße und Freude am Evangelium geprägt ist. Bete dafür, dass dein Ehepartner in der Erkenntnis Jesu zunimmt, dass sein Bibelstudium – sei es Zuhause oder in der Predigt am Sonntag – dazu dient, mehr Wahrheiten über unseren großen Retter zu sehen.

Bete ebenfalls dafür, dass dein Ehepartner die einzigartige Gnade und das Wachstum erlebt, dass zu seiner bestimmten Rolle als Mann und Frau passt. Wir sind Männer und Frauen, die durch die Ehe zu Ehemännern und -frauen und durch Gottes Segen, zu Vätern und Müttern werden. Ehemänner und -frauen erleben unterschiedliche Versuchungen, haben unterschiedliche Berufungen und erfahren die Gnade auf eine einzigartige Weise. Wenn wir uns dessen bewusst sind und es in unseren Gebeten berücksichtigen, dann beten wir in einer guten Weise für unseren Ehepartner.

Letztlich sollten wir aber auch für die körperliche Gesundheit unseres Ehepartners beten. Die christliche Ehe ist darauf ausgelegt, dass man den Lebensweg bis zum Tod gemeinsam geht. Deshalb sollten die Gebete für unseren Ehepartner auch die körperliche Gesundheit mit einschließen. Obwohl unsere äußere Hülle täglich aufgerieben wird, so wird doch der innere Mensch täglich erneuert (vgl. 2Kor 4,16). Operationen, Krebs, Geburten und Krankheiten sind alles Gelegenheiten, auf Gottes Fürsorge zu vertrauen, sowohl was unseren Körper als auch unsere Seele betrifft.

Unterschätze niemals die Kraft und das Privileg für deinen Ehepartner zu beten!


From Ligonier Ministries and R.C. Sproul. © Tabletalk magazine.

Website: www.ligonier.org/tabletalk. Email: tabletalk@ligonier.org.

Toll free: 1-800-435-4343.


das könnte Dich auch interessieren


Herold Zeitschriften

Abonniere unsere Zeitschrift!

  • Jeden Monat neu!
  • Exklusive Artikel (nicht online erhältlich)!
  • Bibeltreu, ermutigend, praxisnah!
  • Nur 10 € Bezugsgebühr im Jahr!