Gottes Wege sind perfekt

Nicht in einem Jahr werde ich sie vor dir vertreiben, damit das Land nicht eine Öde wird und die wilden Tiere zu deinem Schaden nicht überhandnehmen. 2. Mose 23,29

Wenn Gott etwas plant, dann hat er alles im Blick und führt es zum Besten seiner Kinder aus. Gott sagte Israel, dass er die Bewohner Kanaans nicht auf einmal vertreiben würde, damit das bewohnte Land nicht verwilderte. Tiere wie Löwen und Bären würden sich sonst schnell vermehren und eine Gefahr für Israel darstellen. Deshalb sollte die Vertreibung der Bewohner Kanaans langsam vonstatten gehen, bis Israel das gesamte Land besitzen würde, nach den Grenzen, die Gott ihnen bestimmt hatte.

Die Bibel lehrt, dass Gott alles in Weisheit tut. Er besitzt nicht nur unbegrenzte Macht, um die Dinge nach seinem Willen auszuführen, sondern er tut es auch in unbegrenzter Weisheit. „Der HERR hat durch Weisheit die Erde gegründet, den Himmel befestigt durch Einsicht“ (Sprüche 3,19). Von Christus heißt es, dass in ihm verborgen sind, „alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis“ (Kolosser 2,3). Ist es nicht tröstlich zu wissen, dass Gott bereits unser ganzes Leben kennt und auch die Dinge beachtet, an die wir überhaupt nicht denken würden?

Vor der Landnahme Kanaans stellten sich die Israeliten, die zum Großteil aus einfachen Sklaven bestanden, bestimmt viele Fragen: „Sind wir genug ausgerüstet, um gegen die Kanaaniter zu kämpfen?“ „Wird das Land Platz für alle bieten?“ Doch vermutlich hatte sich niemand mit den Dingen beschäftigt, die Gott in diesem Vers anspricht. Wie ermutigend muss es für Israel gewesen sein, zu erkennen, dass ihr Gott vorausplante und auch Dinge nicht unbeachtet lässt, die ihnen erst viel später zum Problem werden könnten.

Auch wir beginnen viele Tage in der Ungewissheit, was die Zukunft für uns bereithalten wird. Doch Gott möchte unser Vertrauen an ihn stärken, indem wir erkennen, dass er alles im Griff hat. Ihm entgeht nichts. Er weiß um alle Eventualitäten. Er kennt unsere Situation und unsere Zukunft wie kein anderer. Aus diesem Grund haben wir jeden Tag eine fest begründete Hoffnung, ermutigt den Dingen entgegenzugehen, die auf uns warten.

Als Gottes Volk erfreuen wir uns an der Weisheit Gottes, mit der er alles zu unserem Besten führt.

Gebet: Unser Vater im Himmel, wir preisen dich für deine unendliche Weisheit. Du bist nicht nur allmächtig, du handelst auch immer zum Besten deiner Kinder. Daher bitten wir dich, stärke unser Vertrauen in deine Macht und Treue, damit wir der Zukunft getrost entgegensehen. Erinnere uns in Zeiten des Zweifels daran, dass du bereits alles geplant und vorbereitet hast. Amen!

 

Diese Andacht ist ein Auszug aus dem Buch Leben als Gottes Volk – Tägliche Andachten aus den fünf Büchern Mose, dass beim Herold Verlag erschienen ist.