Gesetzlichkeit & Evangelium – Herold März 2019

In welcher Beziehung steht das Gesetz Gottes, also die Befolgung göttlicher Gebote, mit der frohmachenden Botschaft des Evangeliums, dass wir aus Gnade und nicht aus Werken gerettet werden? Dieser Frage widmet sich die März-Ausgabe des Herold.

Je nachdem, wie wir auf diese Frage antworten, zeigt sich, ob wir das biblische Evangelium überhaupt verstanden haben. Doch auch wenn wir uns als Christen bezeichnen, und uns selbst nicht als „gesetzlich“ bezeichnen würden, so tappen wir schneller in die Falle der Gesetzlichkeit hinein, als uns möglicherweise bewusst ist. Daher möchten wir mit dieser Ausgabe auf Merkmale und Auswirkungen der Gesetzlichkeit aufzeigen und auf die befreiende Botschaft des Evangeliums hinweisen.

Inhalt

Gesetzlichkeit und Evangelium

In diesem Artikel geht Benjamin Schmidt der Frage nach, ob mehr oder bessere Regeln wirklich die Lösung für die Probleme der Menschheit sind.

Gottes Gebote und menschliche Moral

Moralismus ist in unseren Gemeinden leider weit verbreitet. Pastor Joe Thorn hilft uns dabei, wie wir die Gebote Gottes richtig anwenden, ohne dabei in die Falle des Moralismus zu tappen.

Gesetzlichkeit überwinden

Viele junge Menschen aus christlichen Elternhäusern kehren ihrem christlichen Erbe den Rücken, weil sie unter Christentum nur das Einhalten von Regeln und Prinzipien kennen. Pastor Sean Lucas spricht über den richtigen Umgang mit solchen Menschen und wie wir Gesetzlichkeit überwinden können.

Gottes Gesetz, damals und heute

Die fünf Bücher Mose gehören heute nicht unbedingt zur Lieblingslektüre. Selbst viele Christen können dem mosaischen Gesetz wenig abgewinnen. In diesem Artikel zeigt Andreas Münch uns die Bedeutung des alttestamentlichen Gesetzes für uns heute auf.

Gottes Gesetz lieben

Warum sollte ein Christ das Gesetz Gottes lieben? Sinclair B. Ferguson gibt uns die Antwort.



Die Ausgabe kann bei uns auf Spendenbasis bestellt werden.