Herold Juni 2020

Die Ehe – Herold Juni 2020

Die Ehe ist eine herrliche Erfindung Gottes. Ich bin froh, das nach zwölf Jahren Ehe so noch sagen zu können. Leider kenne ich nicht wenige Paare (auch Christen), die innerhalb dieser doch recht kurzen Zeit ihre Ehe bereits aufgegeben haben. Jetzt muss ich zugeben: Meine Frau macht es mir relativ leicht – wir verstehen uns sehr gut und haben in den meisten Punkten dieselben Ansichten, sodass Meinungsverschiedenheiten recht selten sind. Und selbst wenn Meinungsverschiedenheiten aufkommen, ist es in den meisten Fällen meiner Frau zu verdanken, dass wir zu einer Übereinstimmung kommen. Haben wir also einfach Glück oder ist es mehr als das?

Ja, es ist weit mehr, denn meine Frau und ich haben, wie jedes andere Paar, das riesige Potenzial, unsere Ehe kaputt zu machen. Schaut man hinter unser harmonische Fassade, dann entdeckt man schnell, das wir beide Egoisten sind. Diese Tatsache war uns bereits vor unserer Heirat (mal mehr, mal weniger) bewusst, deshalb wollten wir dies auch mit unserem Trauvers aus Epheser 1,12 bekennen: „[Gott hat uns vor Grundlegung der Welt erwählt] damit wir etwas sind zum Lob seiner Herrlichkeit, die wir auf Christus gehofft haben.“ Wir wussten: Aus dieser Sache kommen wir nur mit Gottes Hilfe heil heraus, denn früher oder später wird der Moment kommen, in dem wir den anderen enttäuschen, wo die Welt nicht mehr so rosa ist und wo unsere Grundlage stabiler sein muss als unsere Zuneigung. Wir brauchen eine Grundlage, auf der wir den anderen um Vergebung bitten und ihm selbst vergeben können, ohne dabei Schuld kleinzureden oder zu ignorieren.

Damit die Ehe als geniale Erfindung gelingt, ist es daher dringend erforderlich, auf den Erfinder der Ehe ausgerichtet zu sein und sich an Ihn zu klammern. Und wenn eine Ehe im Sinne des Erfinders gelingt, dann haben beide Egoisten das ganz allein der herrlichen Gnade Gottes zu verdanken, die im Evangelium am deutlichsten hervortritt – und dann gebührt Ihm alle Ehre!

Darum geht es in dieser Herold-Ausgabe. Es sind nur wenige Aspekte, denen wir die acht Seiten widmen können; aber es sind wichtige Aspekte, durch die wir Ihre Freude an Gott stärken möchten – ganz gleich ob Sie selbst verheiratet sind oder Ihnen beim Lesen ein bestimmtes Ehepaar in den Sinn kommt, das als ermutigendes Beispiel für Gottes herrliche Gnade dient.

Inhalt

Der Zweck der Ehe

Benjamin Schmidt zeigt uns anhand von biblischen Aussagen zur Ehe, wozu Gott die Ehe geschaffen hat und beleuchtet, was dies für unsere Ehe bedeutet.

Wie das Evangelium deine Ehe retten kann

William Boekestein zeigt uns fünf Aspekte auf, wie die Ausrichtung auf das biblische Evangelium eine Ehe bereichert.

Ein Loblied auf die Ehe

Andreas Münch gibt einen Überblick über das alttestamentliche Buch Hohelied und zeigt drei Aspekte der Liebe innerhalb der Ehe auf.

10 Fragen an deine Ehe

Pastor Kevin DeYoung stellt zehn herausfordernde Fragen, um die „Qualität“ der eigenen Ehe zu prüfen.


Diese Ausgabe kann kostenlos und unverbindlich bei uns bestellt werden.