Herold-Dezember 20

Das Fest der Treue Gottes – Herold Dezember 2020

Es ist unglaublich, aber ein Jahr ist schon wieder um, und dieses Mal werden viele vermutlich hinzufügen: Endlich!

Vor zwölf Monaten hätte man nicht erwartet, dass sich unser Alltag so gravierend ändern würde. Mir persönlich hilft es immer, in die Vergangenheit zu schauen, um zu sehen, was unsere Vorfahren in früheren Epochen schon alles erleben und erleiden mussten – Dinge wie Seuchen, Kriege, Terror, Hungersnöte.

Allein im 14. Jahrhundert haben beispielsweise zuerst riesige Heuschreckenschwärme drei Jahre lang die Felder in Böhmen und Süddeutschland befallen und dadurch eine große Nahrungsknappheit, Hungersnot und Wirtschaftskrise ausgelöst. Und dann, im Jahr 1340, richtete die Magdalenenflut in ganz Mitteleuropa eine so große Zerstörung an, dass zehntausende Menschen starben und innerhalb weniger Tage so viel Ackerland weggeschwemmt wurde, wie sonst innerhalb von Jahrhunderten erodiert. Das Ergebnis war erneut Hunger, Armut und Verzweiflung. Und auch wenn es vermutlich für die jeweilige Generation immer so schien, als sei das Ende nahe, ging es letztendlich doch weiter.

Paul Gerhardt, der Liederdichter des 17. Jahrhunderts, einer Epoche voller Gewalt und Seuchen, der selbst so viel erleiden musste, schrieb folgende Worte:

Hoff, o du arme Seele, hoff und sei unverzagt! 
Gott wird dich aus der Höhle, da dich der Kummer plagt, 
mit großen Gnaden rücken; erwarte nur die Zeit, 
so wirst du schon erblicken die Sonn der schönsten Freud.

Den Schwerpunkt dieser Herold-Ausgabe sollen daher nicht die dramatischen Lebensumstände bilden, die uns begegnen können. Sondern wir wollen allein die unveränderliche Treue Gottes in allen Lebenslagen betonen. Gott hat seine Treue durch alle Zeiten hindurch bewiesen. Und der größte Beweis seiner Treue ist die Geburt Seines Sohnes, Jesus Christus, Sein Leiden, Sterben und Auferstehen.

Alle Ehre sei diesem wunderbaren Gott in der Höhe und Frieden all den Menschen auf Erden, an denen Gott sein Wohlgefallen hat.

Inhalt

Der Herrscher aus Bethlehem

Jonty Rhodes legt Micha 5,1 aus und zeigt, wie sich diese alttestamentliche Prophezeiung über den Herrscher aus Bethlehem in Jesus Christus erfüllte.

Der Name „Jesus“

Pastor Kevin DeYoung erklärt uns, was der Name „Jesus“ bedeutet.

Immanuel – Gott mit uns

Benjamin Schmidt schreibt über die sogenannte Jungfrauengeburt, wie sie uns in der Bibel dargestellt wird und was das für das Evangelium bedeutet.

Gottes Vorstellung von Segen

In 1. Mose 12,2-3 verspricht Gott Abraham, durch ihn die ganze Welt zu segnen. Dass Gott treu zu dieser Verheißung steht, zeigt uns Andreas Münch in dieser Andacht.

Frohe Botschaft für alle

Charles H. Spurgeon erinnert uns daran, dass das Angebot der Rettung Gottes in Jesus Christus allen Menschen gleichermaßen gilt.