»Genauso wurde auch Christus nur einmal als Opfer dargebracht – als Opfer, das die Sünden vieler auf sich nahm. Wenn er wiederkommt, kommt er nicht mehr wegen der Sünde, sondern um denen Rettung zu bringen, die auf ihn warten« (Hebräer 9,28).

 

Wenn wir uns mit dem zweiten Kommen Jesu beschäftigen, dann neigen wir dazu, mehr die endzeitlichen Ereignisse im Blick zu haben, als das Kommen Jesu selbst. Dabei ist es nicht so sehr das Anliegen der Apostel, die Gemeinde auf das Wie, Was und Wann hinzuweisen, sondern vielmehr darauf, Wer kommen wird: JESUS

JESUS, der »das Ebenbild des unsichtbaren Gottes [ist], der Erstgeborene, der über der gesamten Schöpfung steht« (Kolosser 1,15); Er ist der Abglanz von Gottes Herrlichkeit und das Ebenbild seines Wesens (vgl. Hebräer 1,3).

JESUS, durch den » alles erschaffen [wurde], was im Himmel und auf der Erde ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, Könige und Herrscher, Mächte und Gewalten. Das ganze Universum wurde durch ihn geschaffen und hat in ihm sein Ziel« (Kolosser 1,16).

JESUS, der vor allem anderen da war, und durch den alles besteht (vgl. Kolosser 1,17); Er ist » das A und das O, der Erste und der Letzte, der Ursprung und das Ziel aller Dinge« (Offenbarung 22,13).

JESUS, den Gott unvergleichlich hoch erhöhte, und ihm einen Namen gab, der bedeutender ist als jeder andere Name (vgl. Philipper 2,9).

JESUS, der alle Macht im Himmel und auf der Erde besitzt (vgl. Matthäus 28,18) und »durch die Kraft seines Wortes trägt er das ganze Universum« (Hebräer 1,3).

JESUS, »die Auferstehung und das Leben« (Johannes 11,25); der Erste und der Letzte und der Lebendige. Er war tot und lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit und Er hat die Schlüssel des Todes und zum Totenreich (vgl. Offenbarung 1,18); denn Er hat den Tod besiegt und das ewige Leben ans Licht gebracht, durch das Evangelium (vgl. 2. Timotheus 1,10).

JESUS, der »König der Könige und Herr der Herren, […] der Treue und Wahrhaftige, und er kommt als gerechter Richter und führt einen gerechten Krieg. Seine Augen sind wie lodernden Flammen, und auf dem Kopf trägt er viele Kronen« (Offenbarung 17,4; 19,11+12).

JESUS, der Herr; er »der mit seinen mächtigen Engeln vom Himmel her in loderndem Feuer erscheint. Er wird die zur Rechenschaft ziehen, die Gott nicht als Gott anerkennen und nicht bereit sind, das Evangelium von Jesus, unserem Herrn, anzunehmen« (2. Thessalonicher 1,7+8).

JESUS, »der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes« (Matthäus 16,16) und »das Haupt der Gemeinde« (Kolosser 1,18).

JESUS, »der Weg, die Wahrheit und das Leben« (Kolosser 3,4) und der »der Anfänger und Vollender unseres Glaubens« (Hebräer 12,2).

JESUS, der uns liebt und »sich selbst als Opfer für unsere Sünden hingegeben hat. Er hat sein Leben hingegeben, um uns von allem Bösen zu befreien, das die jetzige Welt beherrscht« (Galater 1,4); »der, obwohl er hätte Freude haben können, das Kreuz erduldete und die Schande gering achtete und sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones Gottes« (Hebräer 12,2).

JESUS, »das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt trägt« (Johannes 1,29); »das Lamm, das geschlachtet ist, ist würdig, zu nehmen Kraft und Reichtum und Weisheit und Stärke und Ehre und Preis und Lob« und Er hat mit seinem Blut Menschen für Gott erkauft aus allen Stämmen und Sprachen und Völkern und Nationen (vgl. Offenbarung 5,12+9).

JESUS, »der Hirte und Hüter unserer Seelen« (1. Petrus 2,25). »Er wird unseren unvollkommenen Körper umwandeln und wird ihn seinem eigenen Körper gleichmachen, der Gottes Herrlichkeit widerspiegelt. Er hat die Macht dazu, genauso, wie er auch die Macht hat, das ganze Universum seiner Herrschaft zu unterstellen« (Philipper 3,21).

JESUS, »der Menschensohn wird mit seinen Engeln in der Herrlichkeit seines Vaters kommen und wird jedem nach seinem Tun vergelten« (Matthäus 16,27); IHM, den alle Engel Gottes anbeten, dessen Thron für immer Bestand hat und dessen Zepter die Gerechtigkeit ist, »IHM gebührt die Ehre für immer und ewig. Amen« (vgl. Hebräer 1,6+8; 13,21) .

Dieser JESUS ist der wiederkommende Herr. Was für ein unvergleichlich herrlicher Tag wird es sein, wenn die, die sich auf sein Kommen freuen und darauf vorbereitet sind, IHN sehen werden!

JESUS spricht: »Ja, ich komme bald« und wir sagen: »Amen. Ja, komm, Herr Jesus!«

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorie

Artikel, Wiederkunft Jesu

Schlagwörter

, , , ,