Indem ihr die Bibel in den Hän­den hal­tet, habt ihr alle einen gro­ßen Schatz von gött­li­cher Erkennt­nis bei euch. Seid daher nicht damit zufrie­den, nur wenig von die­sem Schatz zu besit­zen. Gott spricht viel­fäl­tig zu euch in der Schrift.
Ringt darum so viel wie mög­lich zu ver­ste­hen, von dem was er euch sagt. Gott hat euch alle zu ein­sich­ti­gen Geschöp­fen gemacht. Lasst daher nicht die edle Fähig­keit zum nach­den­ken und ver­ste­hen unbe­ach­tet liegen.
Seid nicht damit zufrie­den nur so viel Erkennt­nis zu haben, wie sie euch vor die Füße fällt oder ihr sie in gewis­sem Sinne unaus­weich­lich emp­fangt, wenn euch die gött­li­che Wahr­heit durch die Pre­digt des Wor­tes regel­mä­ßig ein­ge­schärft wird, wo ihr ja verpflichtet seid zuzu­hö­ren. Auch der zufäl­lige Gewinn von Erkennt­nis in einem Gespräch soll euch nicht zufrie­den stellen.
Macht es viel mehr zu eurem äußersten Anlie­gen nach Erkennt­nis zu suchen, und tut dies mit dem glei­chen Eifer und der sel­ben Anstren­gung wie Män­ner die in Minen nach Gold und Sil­ber graben.

 

© Herold-Schriftenmission, Herold Juni 2012

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorie

Artikel, Die Bibel - das Wort Gottes

Schlagwörter

, , , ,